DE.EN

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website www.bender-harrer.de (nachfolgend „Website“) und möchten Ihnen hier einige Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch der Website geben. Wenn Sie uns wegen einer Mandatierung ansprechen, erhalten Sie gesonderte Datenschutzhinweise (vgl. unten Ziffer 4 Abs. (2)).

1. Name und Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzrechtlich verantwortlich im Sinne der DS-GVO ist die Kanzlei

BENDER HARRER KREVET
Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Fahnenbergplatz 1, 79098 Freiburg

Telefon + 49 761 28287-0
Telefax + 49 761 28287-44
E-Mail freiburg@bender-harrer.de

(im Folgenden auch kurz „wir“).

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse datenschutzbeauftragter@bender-harrer.de oder unserer oben angegebenen Postadresse mit dem Zusatz „z.Hd. Datenschutzbeauftragter“.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten bei dem Besuch der Website

(1) Wenn Sie unsere Website besuchen, erheben wir die nachfolgend angegebenen, u.U. personenbezogenen Information, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Die auf diese Weise erhobenen Daten sind technisch erforderlich, um die Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO (Wahrung berechtigter Interessen, sofern Interessen der betroffenen Person nicht überwiegen).

(3) Die IP-Adressen der Nutzer werden nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adressen derart geändert, dass die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können; anonymisierte Daten ermöglichen daher keinen Personenbezug mehr.

3. Cookies, Analyse-Tools, Social Media Plug-ins und Profiling

Wir setzen keine Cookies oder Analyse-Tools ein, um die Nutzung unserer Website auszuwerten. Auch nutzen wir weder Social Media Plug-ins noch Methoden automatisierter Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO oder Profiling.

4. Kontakt-Anfragen

(1) Unsere Website enthält keine Maske für Online-Anfragen, so dass über unsere Website personenbezogen Daten nur in dem oben unter Ziffer 1 beschriebenen Umfang verarbeitet werden.

(2) Sollten Sie uns wegen einer Mandatierung kontaktieren, werden wir Ihnen in gesonderten Datenschutzhinweisen ausführliche Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Mandatierung und der anwaltlichen Beratung und Vertretung geben und Sie u.a. über die dafür einschlägigen Rechtsgrundlagen unterrichten.

5. Ihre Rechte als betroffene Person

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen, soweit einschlägig, die folgenden Rechte zu:

(1) Rechte nach Art. 15 ff. DS-GVO

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO. Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO und das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DS-GVO. Zudem haben Sie das Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Recht auf Datenübertragbarkeit) nach Art. 20 DS-GVO, sofern die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt und auf einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht.

(2) Widerruf einer Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 DS-GVO

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer Einwilligung, können Sie die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber widerrufen.

(3) Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, können Sie dagegen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch einlegen, sofern dafür Gründen vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

(4) Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden. Selbstverständlich können Sie sich mit Fragen, Kritik oder Beschwerden auch direkt an uns wenden.

BENDER HARRER KREVET
Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

(Stand Mai 2018)


© 2018 BENDER HARRER KREVET

© 2018 BENDER HARRER KREVET